Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Gemeinsam gegen den Herztod: Frei zugänglicher Defibrillator am Sportheim des SV Mackensen

Die niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung hat gemeinsam mit der Björn-Steiger-Stiftung eine Kooperation gestartet. Mit dem Projekt „Herzsicher im Verein – Gemeinsam gegen den Herztod“ soll nachhaltig für mehr Sicherheit in niedersächsischen Sportvereinen gesorgt werden. Dafür haben in einem ersten Schritt 30 Sportvereine in ganz Niedersachsen einen Defibrillator erhalten – darunter der SV „Blau-Weiß“ Mackensen.

 

Neben einem Laien-Defibrillator (kurz AED-Gerät) gehören Schulungen in der Anwendung eines Defis und der Wiederbelebung zur Förderung. Hierdurch soll der korrekte Umgang vermittelt werden sowie vor allem auch die Hemmschwelle zur Benutzung der Geräte herabgesetzt werden. Jährlich sterben laut Björn-Steiger-Stiftung rund 100.000 Menschen in Deutschland unvermittelt am Herztod. Durch eine sofortige Herzdruckmassage und frühe Defibrillation steigen die Überlebenschancen um ein Vielfaches, heißt es. Dabei sind vor allem die ersten Minuten entscheidend.

 

„Wir sind glücklich, dass unsere Bewerbung für einen Defibrillator erfolgreich war. Doch so ein Gerät hilft natürlich nur dann, wenn man auch weiß, wie es funktioniert und wie man es bedient“, sagt Christian Dreyer, 2. Vorsitzender des SV Mackensen, der sich in dieser Sache federführend engagiert hat. Stellvertretend für den Verein ruft er alle Interessierten (egal ob Vereinsmitglied oder nicht) dazu auf, an einer der kostenlosen Schulungen teilzunehmen. Diese finden am Samstag, 3. Juni, im Sportheim des SV Mackensen statt. Drei Termine für die jeweils 90-minütigen Veranstaltungen stehen zur Verfügung: 10 Uhr, 11.30 Uhr und 14 Uhr.
Wer dabei sein will, meldet sich bitte bei Christian Dreyer telefonisch (0170/8111701) an oder schickt eine Mail an die Adresse . Pro Schulungstermin gibt es 25 Plätze.

 

Der Defibrillator ist bereits an der Hauswand des Mackenser Sportheims montiert und schon jetzt voll funktionsfähig. Schilder weisen (in Kürze) den Weg zum Gerät. Auch eine dauerhafte Beleuchtung des Defis wird zeitnah folgen.

 

Aktuell dreht sich beim SV Mackensen alles um das nahende Zeltfest anlässlich des 50-jährigen Vereinsbestehens. Los geht es am Freitag, 12. Mai, mit dem Kommers. Anschließend spielt die Partyband Comeback im Zelt. Der Samstag (13. Mai) steht ganz im Zeichen der Zeltdisco, bei der die White Brothers für die Musik sorgen. Der Sonntag (14. Mai) beginnt mit Zeltgottesdienst (10 Uhr) und Katerfrühstück (11 Uhr). Am Nachmittag treten die Wolbrechtshäuser Musikanten auf und sorgen dafür, dass auch am letzten Tag des Jubiläumsfestes Stimmung im Zelt ist. 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 14. März 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Karneval beim Kinderturnen

Karneval beim Mini-Judo